Logo Volkskultur

Urheberrecht und GEMA

Informatives und aktuelles für Sänger, Musikanten und Veranstalter

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Daten - 06. Feb 2017
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Wastl Fanderl Schule
Mauerkircherstr. 52
81925 München

Kategorien


An diesem Abend berichtet Ernst Schusser über die Erfahrungen und Arbeiten am VMA im Bereich „Urheberrecht-Volksmusik-GEMA“ und gibt Hilfestellungen und Ratschläge für den persönlichen Umgang mit urheberrechtlichen Angelegenheiten.

In zunehmender Zahl und mit den unterschiedlichsten Anliegen treten Bürgerinnen und Bürger an das VMA heran, die teilweise auch Angst vor dem Umgang mit der GEMA haben. Viele Ehrenamtliche in der Volksmusikpflege, in Vereinen, Gemeinden und Schulen haben keine belastbaren Grundkenntnisse im Bereich „Urheberrecht-Volksmusik-GEMA“. An diesem Abend haben die Teilnehmer Gelegenheit, Grundlegendes zu erfahren, z.B. was man bei Martinsumzügen, beim Klöpfeln oder Sternsingen wissen sollte, wie es mit den umstrittenen Notenkopien in Kindergärten und Musikschulen steht, was man beachten muss, wenn man eigene oder fremde Musikaufnahmen ins Internet stellt, oder ob man eine Tonaufnahme einfach so an Freunde weitergeben kann. Mit all diesen und vielen vielen anderen Fragen im Bereich „Urheberrecht-Volksmusik-GEMA“ haben wir am VMA zu tun!

Neben Einzelfragen der Teilnehmer und einer grundlegenden Einführung in das Thema werden an diesem Abend u.a. folgende allgemein interessante Informationen besprochen:

  • Wie ist der aktuelle Stand des deutschen Urheberrechts in Bezug auf die regionale Volksmusik und was bedeutet das für Volksmusikanten und Veranstalter?
  • Was ist die „Vereinbarung zur Freiheit der Volksmusik“, die das VMA für Liedermacher, Stücklschreiber und Bearbeiter anbietet, die wollen, dass ihre Lieder, Musikstücke und Bearbeitungen GEMA-frei aufzuführen sind.
  • Was ist „GEMA-freie“ Musik, was ist „musikalisches Handwerk“, was ist „geschützt“ und wer kann welche Rechte wahrnehmen?
  • Welche Kriterien muss eine schutzfähige Bearbeitung im Bereich der regionalen Volksmusik erfüllen und was sollte man dabei beachten?.

Der Kurs „Heiteres und Wissenswertes“ findet jeden zweiten Montag um 19.30 Uhr in der Wastl Fanderl Schule statt. Beginn ist der 10.10.2016. Das Kursende ist nach 18 Abenden für Juli 2017 angesetzt. Teilnehmen können SchülerInnen der Musikschule, gleichermaßen wie externe Interessenten, welche ihre musiktheoretischen Kenntnisse verbessern wollen. Vorkenntnisse sind für diesen Kurs nicht nötig. Der Kursbeitrag beläuft sich auf 15,00 Euro für Externe und 8,00 Euro für SchülerInnen der Musikschule. Die Vortragabende können separat besucht werden. Weitere Informationen unter: k.auer@volkskultur-musikschule.de oder 089-987980.