Logo Volkskultur

Zwiefach

Heiteres und Wissenswertes Dr.Erich Sepp

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Daten - 06. Mrz 2017
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Wastl Fanderl Schule
Mauerkircherstraße 52
81925 München

Kategorien


„Die Zwiefachen – volksmusikalische Dauerbrenner und bayerische Exportschlager“

Der erste schriftliche Beleg findet sich in der Amberger Lautentabulatur um 1770. In der volksmusikalischen Überlieferung heißen die Zwiefachen „Bairische“, „Schweinauer“, „Schleifer“, „Heuberger“ u. a. Die Bezeichnung „Zwiefacher“ war nur im Raum Ingolstadt überliefert. Die heute allgemein verbreitete Erklärung, dass der Name sich von den zwei Schrittarten Dreher und Walzer ableite, entbehrt jeder Grundlage und ist etymologisch schlichtweg falsch. Es gibt andere Deutungen, die stimmiger und logischer sind. Darüber hinaus sind die Zwiefachen in den letzen 50 Jahren zum volkskulturellen Exportschlager Bayerns geworden. So versteht man In Nordamerika unter „German Dance“ bayerische Zwiefache und die Volksmusikanten und -tänzer in Europa und in Israel spielen und tanzen mit Begeisterung bayerische Zwiefache.